Van Haarlem verlässt Berlin

Der Niederländer Daan van Haarlem steht nicht länger im Aufgebot der Berlin Recycling Volleys. Nach der Verpflichtung von Pierre Pujol sahen beide Parteien keine Perspektive mehr für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit und trennten sich im Einvernehmen. Van Haarlem kehrt nun in sein Heimatland zurück und begibt sich auf die Suche nach einem neuen Verein.

2017-11-13

Foto: Eckhard Herfet


„Man kann Daan absolut keinen Vorwurf machen. Er ist ein guter Junge und hat sich bei uns hervorragend integriert. Dennoch fehlte uns auf der Position des Zuspiels das gewisse Etwas. Ich bin sicher, er wird eine neue sportliche Heimat finden, wo er die Gelegenheit bekommt, sein Können unter Beweis zu stellen. Wir wünschen ihm dafür von ganzem Herzen alles Gute“, verabschiedet BR Volleys Manager Kaweh Niroomand den sympathischen 28-Jährigen.

Van Haarlem kam im Sommer von Kladno Volejbal CZ als Tschechischer Pokalsieger und Vizemeister in die Hauptstadt. In dieser Saison bestritt er drei Pflichtspiele im Dress des Deutschen Meisters. Neben einem Kurzeinsatz gegen Rottenburg konnte der Niederländer bei seinen Einwechslungen gegen Düren (Bundesliga) und Friedrichshafen (Supercup) dem Spiel leider keine positive Wendung geben. Nach dem Transfer von Pujol entschieden die BR Volleys, die Saison nicht mit drei Zuspielern im Kader fortzusetzen. Wo der Nationalspieler zukünftig die Bälle verteilt, ist noch offen.